Élimination naturelle infantile : une alternative écologique aux couches - Judes Family Ignorer et passer au contenu
Essayez les couches lavables pendant 100 jours sans risque - Livraison gratuite à partir de 80€ Essayez les couches lavables pendant 100 jours sans risque - Livraison gratuite à partir de 80€
Recherche
Panier
Produit Empty Cart Prix QTÉ Product image
  • :

Sous-total:
Taxes incluses. Livraison calculés lors du passage à la caisse.
Voir le panier
Votre panier est vide.

Tenir les bébés : la manière naturelle de réduire l'utilisation des couches

Judes Papa hebt Baby in die Luft Babys abhalten

Photo by @ablondegirlsjourney

 

Hast du schon einmal davon gehört, dein Baby „abzuhalten“? Diese Methode, die auch als „Windelfreiheit“ oder „natürliche Säuglingspflege“ bekannt ist, geht weit über das einfache Windelwechseln hinaus. Sie basiert auf der Beobachtung und Kommunikation zwischen dir und deinem Baby, um dessen Bedürfnis nach Ausscheidung zu erkennen und darauf zu reagieren, bevor es die Windel benutzt.

Was ist Abhalten? Abhalten ist eine Methode der natürlichen Säuglingspflege, bei der die Eltern lernen, die Signale ihres Babys zu erkennen und darauf zu reagieren, indem sie es über einem Töpfchen oder einer Toilette halten, um es zur Ausscheidung zu ermutigen. Diese Praxis fördert die Kommunikation zwischen Eltern und Kind und kann dazu beitragen, den Gebrauch von Windeln zu reduzieren.

Das Konzept des Abhaltens ist keineswegs neu. Schon seit Jahrhunderten praktizieren Kulturen weltweit diese Methode, lange bevor Wegwerfwindeln zum Standard wurden. In unserer modernen Welt erlebt das Abhalten eine Renaissance, da immer mehr Eltern nach Wegen suchen, die Bindung zu ihrem Kind zu stärken und gleichzeitig die Umwelt zu schonen.

In den folgenden Abschnitten werden wir uns genauer anschauen, wie das Abhalten funktioniert, welche Vorteile es hat und wie du diese Praxis in den Alltag mit deinem Baby integrieren kannst. Ob du nun vollständig auf Windeln verzichten oder das Abhalten als Ergänzung zu umweltfreundlichen Stoffwindeln nutzen möchtest, diese Methode bietet eine bereichernde Erfahrung für dich und dein Baby.

Einführung in das Abhalten von Babys

Das Abhalten von Babys, oft als „Windelfrei“ bezeichnet, ist eine Methode, bei der die Eltern versuchen, die Bedürfnisse ihres Babys nach Ausscheidung zu erkennen und darauf zu reagieren, bevor das Baby in die Windel macht. Diese Praxis basiert auf der Annahme, dass Babys von Natur aus nicht in ihrer Windel, ihrem Schlafplatz oder auf ihren Bezugspersonen ausscheiden möchten und fähig sind, Signale zu geben, wenn sie müssen. Eltern lernen, diese Signale zu deuten und ihr Baby über einem Töpfchen, einer Toilette oder einem anderen geeigneten Ort abzuhalten.

Historischer Hintergrund

Historisch gesehen ist das Abhalten kein neues Konzept. Bevor Wegwerfwindeln im 20. Jahrhundert populär wurden, war es in vielen Kulturen weltweit üblich, Babys abzuhalten. In einigen Gesellschaften ist es bis heute die Norm, und Eltern beginnen bereits kurz nach der Geburt damit, auf die Ausscheidungssignale ihrer Babys zu achten und entsprechend zu handeln. Diese Praxis basierte nicht nur auf ökonomischen oder umweltbezogenen Überlegungen, sondern auch auf dem tiefen Verständnis der nonverbalen Kommunikation zwischen Eltern und Kind.

Moderne Praxis

In der heutigen Zeit erlebt das Abhalten eine Wiederbelebung, da immer mehr Eltern nach Möglichkeiten suchen, umweltbewusster zu leben und die Bindung zu ihrem Kind zu stärken. Das moderne Interesse am Abhalten ist auch eine Reaktion auf die steigenden Kosten für Wegwerfwindeln und die Sorge um die Umweltbelastung durch Windelmüll. Während das vollständige Vermeiden von Windeln eine Option sein kann, nutzen viele Eltern das Abhalten ergänzend zu Stoffwindeln, um den Windelverbrauch zu reduzieren und ihrem Kind mehr Komfort zu bieten.

Das Abhalten erfordert Aufmerksamkeit und Engagement von den Eltern, bietet jedoch zahlreiche Vorteile, darunter eine stärkere Eltern-Kind-Bindung, gesundheitliche Vorteile für das Baby und einen reduzierten ökologischen Fußabdruck. Es ist eine flexible Praxis, die an den individuellen Rhythmus und die Bedürfnisse jedes Babys angepasst werden kann, und eine bereichernde Erfahrung für die gesamte Familie darstellt.

 

Wie funktioniert das Abhalten von Babys?

Das Abhalten basiert auf der Kommunikation und dem Verständnis zwischen dir und deinem Baby. Es geht darum, die natürlichen Ausscheidungssignale deines Babys zu erkennen und entsprechend zu reagieren. Hier sind einige grundlegende Schritte und Tipps, um mit dem Abhalten zu beginnen.

Erkennen der Ausscheidungssignale eines Babys

  • Unruhe: Viele Babys werden unruhig oder fangen an zu strampeln, wenn sie ausscheiden müssen.
  • Bestimmte Laute: Einige Babys geben spezielle Laute von sich oder werden auffallend still.
  • Mimik: Achte auf Gesichtsausdrücke wie zusammengezogene Augenbrauen oder ein konzentrierter Blick, die darauf hinweisen können, dass dein Baby muss.
  • Zeitliche Muster: Oft entwickeln Babys bestimmte Zeiten, zu denen sie tendenziell ausscheiden müssen, z.B. kurz nach dem Stillen oder nach dem Aufwachen.

Verschiedene Abhaltepositionen

  • Klassische Hockposition: Halte dein Baby so, dass sein Rücken an deinem Bauch lehnt, und unterstütze seine Oberschenkel, sodass es in eine hockähnliche Position kommt. Diese Position eignet sich gut für das Abhalten über einer Toilette oder einem Töpfchen.
  • Über die Toilette halten: Für ältere Babys kannst du es so über die Toilette halten, dass es sich mit den Händen an dir oder der Toilettenbrille abstützen kann.
  • Auf dem Schoß: Für jüngere Babys kann das Abhalten auch auf dem Schoß erfolgen, indem du eine Hand unter die Oberschenkel legst und mit der anderen Hand den Rücken stützt.

Tipps für das erfolgreiche Abhalten im Alltag

  • Regelmäßigkeit: Versuche, dein Baby zu festen Zeiten abzuhalten, um Routinen zu entwickeln, z.B. nach dem Aufwachen oder nach dem Stillen.
  • Entspannte Haltung: Bleibe ruhig und geduldig, auch wenn es mal nicht klappt. Stress und Druck können kontraproduktiv sein.
  • Anpassungsfähigkeit: Sei flexibel und passe die Praxis an die Bedürfnisse und den Entwicklungsstand deines Babys an. Was an einem Tag funktioniert, muss nicht unbedingt am nächsten Tag klappen.
  • Unterstützende Hilfsmittel: Nutze unterstützende Produkte wie Stoffwindeln von Judes, die schnell und einfach gewechselt werden können, wenn das Abhalten mal nicht funktioniert.

Das Abhalten ist eine Praxis, die Geduld und Aufmerksamkeit erfordert, aber durch die enge Bindung, die es fördert, und die Vorteile für Baby und Umwelt, ist es für viele Familien eine lohnende Erfahrung.

Judes Baby draußen auf Decke Abhalten Neugeborenes

Photo by @cafema.illustration

Vorteile des Abhaltens

Das Praktizieren des Abhaltens bringt zahlreiche Vorteile mit sich, die weit über das einfache Vermeiden von Windeln hinausgehen. Es stärkt nicht nur die Bindung zwischen Eltern und Kind, sondern bietet auch gesundheitliche Vorteile für das Baby sowie ökologische und finanzielle Vorteile für die Familie.

Stärkung der Eltern-Kind-Bindung

  • Das Abhalten erfordert eine enge Beobachtung und Interaktion mit dem Baby, wodurch Eltern die Signale und Bedürfnisse ihres Babys besser verstehen lernen. Diese intensive Kommunikation fördert eine tiefe Verbindung und ein Vertrauensverhältnis zwischen Eltern und Kind.

Gesundheitliche Vorteile für das Baby

  • Weniger Windelausschlag: Da Babys, die abgehalten werden, weniger Zeit in vollen Einwegwindeln verbringen, verringert sich das Risiko von Windeldermatitis und anderen Hautirritationen. Für Teilzeit-Windelfrei empfiehlt sich die Verwendung von Stoffwindeln, wie Judes, welche für ein gesundes Windelklima sorgen.
  • Frühe Entwicklung der Beckenbodenmuskulatur: Das Abhalten kann die Entwicklung der Muskulatur unterstützen, die für die Kontrolle der Blase und des Darms zuständig ist, und somit langfristig zur Kontinenz beitragen.
  • Verbesserte Körperwahrnehmung: Babys entwickeln ein Bewusstsein für ihre Ausscheidungsbedürfnisse und lernen früher, diese zu kommunizieren, was ihre körperliche und emotionale Entwicklung fördert.

Ökologische und finanzielle Vorteile

  • Reduzierter Windelmüll: Durch das Abhalten und die damit verbundene Verringerung der Windelnutzung leisten Familien einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung von Müll und zur Schonung der Umweltressourcen.
  • Einsparungen: Die geringere Nutzung von Wegwerfwindeln oder sogar die Kombination mit umweltfreundlichen Stoffwindeln kann zu erheblichen finanziellen Einsparungen über die Windelzeit des Babys hinweg führen.
  • Nachhaltiger Lebensstil: Das Abhalten fördert einen bewussten Umgang mit Ressourcen und kann Teil eines umfassenderen nachhaltigen Lebensstils werden, der Werte wie Achtsamkeit und Verantwortung gegenüber der Umwelt vermittelt.

Das Abhalten bietet eine Reihe von Vorteilen, die sowohl das Wohlbefinden des Babys als auch das der gesamten Familie positiv beeinflussen. Durch die Praxis des Abhaltens können Eltern nicht nur die Bindung zu ihrem Kind stärken, sondern auch einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz leisten und gleichzeitig finanziell profitieren.

Beispiel aus der Praxis

Meine Kinder (2 und 4 Jahre alt) wurden beide abgehalten und teilweise mit Stoffwindeln gewickelt. Bei meinem Sohn habe ich erst im Alter von 4 Monaten begonnen, jedoch war er sehr deutlich, wenn er mal musste. Wenn ich nicht rechtzeitig reagiert habe, hat er einfach einbehalten, bis ich ihn abgehalten habe. Sobald er anfing zu robben, stand ein Töpfchen im Zimmer und sobald er musste, hat er dieses zielsicher angesteuert.

Meine Tochter hingegen habe ich seit Geburt abgehalten. Sie hat deutlich weniger auf sich aufmerksam gemacht, wenn sie mal musste. Größtenteils nutzen wir Standardsituationen, wie nach dem Stillen, dem Schlafen, dem Autofahren oder nachdem ich sie in der Trage hatte. Ich habe mir hier keinen Stress gemacht und ihr das Abhalten immer angeboten, wenn ich das Gefühl hatte, sie müsse. Sie trug deutlich öfter Stoffwindeln als mein Sohn – und das war absolut okay.

Am Ende haben beide Kinder mit exakt 14 Monaten entschieden, dass sie keine Windeln mehr tragen möchten. Ich habe mich darauf eingelassen und bis auf wenige Unfälle funktionierte es. Sie nutzten Handzeichen und zeigten meist so, dass sie zur Toilette müssen. Wir hatten großen Glück, dass die Kita uns hierbei unterstützt hat. Ich würde diesen Weg immer wieder wählen.

Judes Baby im Bett kuschelt mit Bär Babys abhalten

Photo by @madame.vio

Integration des Abhaltens in den Schlafzyklus des Babys

Das Einbeziehen des Abhaltens in den Schlafzyklus des Babys kann dazu beitragen, die Schlafqualität sowohl für das Baby als auch für die Eltern zu verbessern. Hier sind einige Ansätze und praktische Tipps, wie das Abhalten vor und nach dem Schlafen gestaltet werden kann, um einen ruhigen Schlaf zu fördern.

Abhalten vor und nach dem Schlafen

  • Vor dem Schlafen: Es ist hilfreich, das Baby kurz vor dem Schlafengehen abzuhalten, um die Wahrscheinlichkeit zu verringern, dass es aufgrund eines vollen Blasendrucks aufwacht. Dies kann Teil der abendlichen Routine werden und dem Baby helfen, sich auf die Schlafenszeit einzustellen.
  • Nach dem Aufwachen: Ebenso ist es sinnvoll, das Baby direkt nach dem Aufwachen abzuhalten, da die Blase nach einer längeren Schlafphase oft voll ist. Dies kann dazu beitragen, das Morgenritual zu etablieren und das Baby angenehm in den Tag zu starten.

Bedeutung des Abhaltens für einen ruhigen Schlaf

  • Ein trockenes und komfortables Gefühl während der Nacht reduziert die Wahrscheinlichkeit, dass das Baby durch Unbehagen aufgrund einer nassen oder vollen Windel aufwacht. Durch das Praktizieren des Abhaltens kann das Risiko von Unterbrechungen des Schlafzyklus verringert werden, was zu einem tieferen und erholsameren Schlaf beiträgt.

Praktische Tipps für die Nacht

  • Bereite alles vor: Halte eine kleine Taschenlampe, ein Töpfchen oder einen geeigneten Behälter sowie Wechselkleidung griffbereit, um das nächtliche Abhalten so unkompliziert wie möglich zu gestalten.
  • Ruhige Atmosphäre bewahren: Versuche, das Baby ruhig und sanft abzuhalten, um es nicht zu sehr zu stimulieren. Eine gedämpfte Beleuchtung und eine leise, beruhigende Stimme können helfen, die nächtliche Ruhe zu bewahren.
  • Flexibilität: Sei darauf vorbereitet, dass es Nächte gibt, in denen das Abhalten möglicherweise nicht funktioniert oder dein Baby nicht kooperiert. Es ist wichtig, flexibel zu bleiben und notfalls auf Stoffwindeln zurückzugreifen, um Stress für dich und das Baby zu vermeiden.
  • Stoffwindeln als Unterstützung: Für Familien, die das Abhalten praktizieren, können Stoffwindeln von Judes eine praktische Ergänzung sein, besonders in der Nacht. Sie bieten Sicherheit, falls das Abhalten einmal nicht möglich ist, und unterstützen gleichzeitig einen nachhaltigen Lebensstil.

Durch die Integration des Abhaltens in den Schlafzyklus des Babys und die Anwendung dieser Tipps können Eltern dazu beitragen, einen ruhigeren und erholsameren Schlaf für ihr Baby zu fördern. Es ist eine sanfte Methode, die, wenn sie richtig angewandt wird, den nächtlichen Komfort erhöht und zu einem zufriedenen Start in den neuen Tag beiträgt.

Abhalten von Babys: häufige Herausforderungen und Lösungen

Das Abhalten ist eine bereichernde, aber manchmal herausfordernde Praxis. Hier sind einige der häufigsten Herausforderungen, denen sich Eltern beim Abhalten stellen, sowie Lösungsansätze, die helfen können.

Umgang mit „Unfällen“

  • Proaktivität und Geduld: Unfälle sind ein normaler Teil des Lernprozesses. Bleibe ruhig und geduldig, und versuche, Muster in den Ausscheidungszeiten deines Babys zu erkennen, um Unfällen vorzubeugen. Schimpfe keinesfalls mit deinem Kind, sondern sorge dafür, dass es sich schnell wieder sauber und trocken fühlt.
  • Vorbereitung: Halte stets Wechselkleidung und eine Unterlage für das Baby griffbereit, um auf Unfälle schnell reagieren zu können.

Abhalten unterwegs

  • Planung: Plane regelmäßige Pausen für das Abhalten ein, wenn du mit deinem Baby unterwegs bist, und erkunde im Voraus, wo du es abhalten kannst oder habe ein Töpfchen dabei.
  • Tragbare Lösungen: Ein tragbares Töpfchen oder eine wiederverschließbare Plastiktüte (für Notfälle) kann sehr hilfreich sein, um das Abhalten unterwegs zu erleichtern.
  • Flexible Windelnutzung: Zieh deinem Baby unterwegs eine Stoffwindel als Backup an, um Stress zu vermeiden und für alle Fälle gerüstet zu sein. Stoffwindeln von Judes bieten eine umweltfreundliche Sicherheitsoption.

Anpassung an die Entwicklungsphasen des Babys

  • Achtsamkeit: Jedes Baby entwickelt sich in seinem eigenen Tempo. Achte auf Veränderungen in den Signalen deines Babys und passe die Abhaltepraxis entsprechend an.
  • Kommunikation: Fördere von Anfang an eine offene Kommunikation mit deinem Baby über seine Bedürfnisse. Dies hilft, auch während Entwicklungsphasen wie dem Zahnen oder Wachstumsschüben, auf seine Signale zu reagieren.
  • Flexibilität: Sei bereit, deine Methoden anzupassen, besonders während Phasen, in denen das Baby möglicherweise weniger kooperativ ist oder sich die Ausscheidungsmuster ändern.

Das Abhalten erfordert Engagement und Flexibilität von den Eltern, ermöglicht aber auch, eine tiefe Verbindung zum eigenen Kind aufzubauen und es in einem umweltbewussten Geist zu erziehen. Durch das Verständnis für die Bedürfnisse des Babys und die Bereitschaft, sich anzupassen und zu lernen, können die Herausforderungen des Abhaltens gemeistert und in eine erfolgreiche Praxis umgewandelt werden.

Unterstützung durch Judes: Stoffwindeln als Ergänzung zum Abhalten

Das Abhalten ist eine wunderbare Methode, um die Kommunikation mit deinem Baby zu verstärken und gleichzeitig einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Doch selbst die erfahrensten Eltern können bestätigen, dass es Zeiten gibt, in denen das Abhalten nicht praktikabel ist. Hier kommen die Stoffwindeln von Judes ins Spiel, die eine ideale Ergänzung zur Abhaltepraxis bieten.

Die Rolle von Stoffwindeln beim Abhalten

Stoffwindeln dienen als zuverlässiges Backup, wenn das Abhalten einmal nicht möglich ist – sei es während der Nacht, unterwegs oder in Phasen, in denen das Baby die Signale nicht deutlich zeigt. Sie bieten Schutz ohne die Nachteile von Wegwerfwindeln, wie Müllproduktion und potenzielle Hautreizungen durch chemische Inhaltsstoffe.

Wie Judes Stoffwindelsystem das Abhalten erleichtern kann

  • Schnelles Wechseln: Judes Stoffwindeln sind so konzipiert, dass sie schnell und einfach gewechselt werden können, was besonders nützlich ist, wenn du dein Baby abhältst und es doch einmal zu einem „Unfall“ kommt.
  • Komfort für das Baby: Die weichen Materialien und die atmungsaktive Beschaffenheit von Judes sorgen dafür, dass sich dein Baby auch zwischen den Abhaltezeiten wohlfühlt, ohne das Risiko von Windelausschlag.
  • Einfache Reinigung: Die Stoffwindeln und das Zubehör von Judes sind leicht zu reinigen und für den häufigen Gebrauch ausgelegt, was sie zu einer praktischen Ergänzung für das Abhalten macht.
Judes Stoffwindeln Zubehör bunt Windelfreie Erziehung

Weitere Vorteile von Judes Stoffwindeln

  • Nachhaltig: Unsere Windeln sind eine umweltfreundliche Alternative, die den Müll drastisch reduziert und damit unseren Planeten schont. Mit Judes sparst du pro Kind bis zu einer Tonne Plastikmüll, welche im Restmüll entsorgt und anschließend verbrannt wird. Bei dieser Verbrennung bleibt eine giftige Masse übrig, welche in ehemaligen Bergwerken eingelagert wird und erhebliche Umweltrisiken mit sich bringt.
  • Gesunde Haut: Frei von chemischen Reizstoffen, schützen unsere Windeln die empfindliche Haut deines Babys und verhindern Hautprobleme wie Windeldermatitis. Einwegwindeln enthalten chemische Substanzen, wie Duftstoffe und Parabene, welche die Haut reizen. Während die Babyhaut bei Verwendung von Einwegwindeln häufig mit Wund- und Feuchtigkeitscremes behandelt werden muss, entfällt diese Notwendigkeit durch hautfreundliche Windeln, wie Judes.
  • Früher windelfrei: Durch die verbesserte Feuchtigkeitswahrnehmung mit unseren Stoffwindeln entwickelt dein Kind ein besseres Verständnis für seine Körpersignale, was den Übergang zur Toilette erleichter. Kinder, die mit Stoffwindeln gewickelt werden, sind bis zu einem Jahr früher trocken.
  • Weniger Zeitaufwand: Judes Windeln sind nicht nur einfach anzulegen, sondern auch schnell und unkompliziert zu waschen – perfekt für den modernen, beschäftigten Alltag. Der Zeitaufwand für das Waschen von Stoffwindeln ist bedeutend geringer als der, welcher für das Entsorgen und Kaufen von Einwegwindeln entsteht. Hinzu kommt die Tatsache, dass Stoffwindel-Kinder deutlich früher windelfrei werden.
  • Kostenersparnis: Langfristig sind unsere Windeln kostengünstiger als Einwegwindeln, da sie wiederverwendet werden und den Kauf von Wegwerfprodukten unnötig machen. Bereits beim ersten Kind sparst du so bis zu 3.000 €. Verwendest du Judes für weitere Wickelkinder, wird die Ersparnis noch deutlicher. 
  • Halten besser dicht: Durch innovative Technologien und Materialien bieten unsere Windeln eine ausgezeichnete Abdichtung, die Leckagen vorbeugt und das Wohlbefinden deines Babys sichert. Während Superabsorber in Einwegwindeln zwar große Mengen an Flüssigkeiten aufnehmen, können sie in der Geschwindigkeit nicht überzeugen. So perlen große Mengen Flüssigkeit, wie bei Schwallpieslern oder spritzigem Muttermilchstuhl, einfach ab und wie Windel läuft aus.
  • Hygienisch: Die leichte Reinigung und die effektive Geruchsminimierung sorgen dafür, dass die Windeln immer frisch und hygienisch sind. In Einwegwindeln hingegen herrscht permanent ein feuchtwarmes Milieu. Hinzu kommt, dass benutzte Einwegwindeln luftdicht gelagert werden, was zu unangenehmen Gerüchen führt.

Unser Ziel bei Judes ist es, die einfachste Stoffwindel der Welt sein. Mit einem durchdachten Design und den einfach zu handhabenden Features machen wir es dir leicht, umweltbewusst zu leben, ohne auf Komfort oder Funktionalität zu verzichten. Wähle Judes für eine sorgenfreie, gesunde und einfache Windelzeit.

Nachhaltigkeit im Fokus: Die Verbindung zwischen Abhalten und der Wahl umweltfreundlicher Windeloptionen

Die Kombination aus Abhalten und der Verwendung von Stoffwindeln unterstreicht das Engagement für einen nachhaltigen Lebensstil. Diese Praxis reduziert nicht nur den Abfall und die Belastung der Umwelt durch Wegwerfwindeln, sondern fördert auch ein gesundes und natürliches Aufwachsen des Babys. Mit Judes tragen wir dazu bei, dass Familien diese nachhaltige Wahl leichter treffen können, indem wir eine umweltfreundliche und praktische Alternative zu herkömmlichen Windeln anbieten.

Indem Eltern sich für das Abhalten in Kombination mit Judes entscheiden, wählen sie einen Weg, der sowohl die Bedürfnisse ihres Babys als auch die des Planeten berücksichtigt. Diese bewusste Entscheidung unterstützt eine nachhaltige Entwicklung von Anfang an und legt den Grundstein für ein umweltbewusstes Aufwachsen.

 

Nous utilisons des cookies pour vous garantir la meilleure expérience sur notre site Web.