Wie viele Windeln braucht man pro Tag? Hier erfährst du die Antwort!

7 min lesen.

Judes Stoffwindeln Stapel Überhosen auf Tisch

 

Als frisch gebackene Eltern gewöhnt man sich schnell daran, Windeln zu wechseln. Aber wie viele Windeln braucht ein Neugeborenes eigentlich? Und wie oft solltest du sie wechseln? In diesem Artikel gehe ich diesen Fragen auf den Grund, damit du besser verstehst, was dich in den ersten Wochen und Monaten mit deinem Neuankömmling erwartet.

Wie viele Windeln brauchen Babys pro Tag?

Im Durchschnitt brauchen Neugeborene 8-10 Windeln pro Tag. Das bedeutet, dass du die Windeln deines Neugeborenen in einem Zeitraum von 24 Stunden 8 bis 10 Mal wechseln musst. Natürlich ist jedes Baby anders, und manche müssen vielleicht häufiger oder seltener gewickelt werden als andere. Es ist auch wichtig zu wissen, dass sich diese Zahl erhöht, wenn dein Baby wächst und beginnt, feste Nahrung zu sich zu nehmen. Mit dem Alter sinkt die Zahl aber auch wieder.

Wie oft hat ein Baby Stuhlgang?

Als Erstes scheiden Neugeborene das Mekonium (Kindspech) aus. Dieser Stuhlgang ist grünlich bis schwarz. Danach wird der Stuhlgang deines (gesunden) Kindes eher gelblich bis ockerfarben sein.

Die Anzahl des Stuhlganges ist von Kind zu Kind unterschiedlich. Hier kommt es auch darauf an, wie sich dein Baby ernährt. Wird es voll gestillt oder bekommt es die Flasche? Bei Stillbabys gibt es die Faustregel „Fünfmal am Tag oder einmal alle fünf Tage!“. Meine Tochter hatte als voll gestilltes Baby aber auch mal 10 Tage keinen Stuhlgang (laut Kinderärztin unbedenklich). Bekommt dein Baby irgendwann Beikost, verändert sich Farbe, Konsistenz und auch die Häufigkeit des Stuhlgangs.

Wie viele Windeln (mit Stuhlgang) dein Baby pro Tag haben wird, kann dir also niemand vorher sagen.

Wie viele nasse Windeln haben Babys pro Tag?

Dein Neugeborenes sollte innerhalb der ersten 24h seines Lebens das erste Mal Urin ablassen. Bei Stillkindern gibt es vor dem Milcheinschuss nicht ganz so viele nasse Windeln. Danach sind es in etwa 7 nasse Windeln pro Tag (siehe hier). Von einer nassen Windel spricht man bei einer Menge von etwa 6 EL Flüssigkeit.

Judes Baby nimmt Buch

Wie viele Windeln brauchen Babys in der ersten Woche?

In der ersten Lebenswoche deines Babys kannst du davon ausgehen, dass du etwa 60 Windeln benötigst: 7 nasse Windeln pro Tag sind in einer Woche schon etwa 50 Windeln. Hinzu kommen Windeln mit Stuhlgang. Diese Zahl nimmt allmählich ab, wenn dein Baby weniger Ausscheidungen produziert und längere Zeiträume zwischen den Windelwechseln vergehen. Wann genau die Anzahl der Windeln abnimmt, ist schwer zu sagen, da es von Kind zu Kind unterschiedlich ist und von der Ernährungsweise des Babys abhängt. Mit ungefähr 6 Monaten brauchen Babys nur noch etwa 5 Windeln am Tag.

Wie oft sollte man die Windeln eines Babys wechseln?

Idealerweise solltest du die Windel deines Babys alle 2-3 Stunden oder nach Bedarf wechseln. Das gilt sowohl für Einwegwindeln als auch für Stoffwindeln. Dies beugt Windeldermatitis vor und sorgt dafür, dass sich dein Baby wohlfühlt. Es ist jedoch wichtig, auf die Signale deines Babys zu hören und die Windel häufiger zu wechseln, wenn es sich unwohl fühlt oder mehr Ausscheidungen als gewöhnlich produziert.

Wie oft muss man die Windel wechseln, wenn das Baby krank ist?

Wenn dein Kind mal krank ist, kann sich natürlich auch seine Ausscheidung verändern. Bei Durchfall musst du beispielsweise deutlich häufiger die Windel deines Kindes wechseln. Vielleicht braucht dein Baby auch mehr Flüssigkeit und produziert dadurch mehr nasse Windeln. Auch dadurch steigt der Windelverbrauch. Am besten versuchst du, auf die Anzeichen deines Kindes zu achten.

Anzeichen dafür, dass dein Baby einen Windelwechsel braucht

Es gibt mehrere Anzeichen, an denen du erkennen kannst, wann es Zeit ist, die Windel deines Babys zu wechseln. Dazu gehören:

  • dein Baby ist unruhig oder weint

  • die Windel deines Babys ist nass

  • die Windel deines Babys riecht nach Stuhlgang

  • dein Baby gibt bestimmte Töne oder Worte von sich gibt, bevor es muss

  • Gestik und Mimik deines Babys, wie Augenkontakt, Quengeln, Strecken oder Drücken

Außerdem machen viele Kinder ihre Ausscheidungen zu individuellen Zeitpunkten, die sich wiederholen (z.B. nach dem Stillen oder Schlafen). Wenn du eines oder mehrere dieser Anzeichen bemerkst, ist es an der Zeit, die Windel deines Babys zu wechseln. Als Eltern erkennt man nach kurzer Zeit oft ein Muster bei den Ausscheidungszeitpunkten ihrer Neugeborenen. Diese Muster verändern sich zwar mit der Zeit, können aber weiterhin erkannt und beachtet werden.

 Judes Baby wickeln auf Boden Kuscheldecke

Wie man mit Judes wickelt - eine Anleitung

Das Ziel von Judes ist es, die einfachste Stoffwindel der Welt zu sein. Wir sind der Meinung, das hat Judes Family super hinbekommen (siehe hier). Judes bedienen nicht die üblichen Vorurteile von Stoffwindeln. Sie sind gesundheitlich vorteilhaft für dein Kind und können mit ihrer Nachhaltigkeit punkten.
Immer mehr Eltern wickeln ihre Kinder mit Judes. Deshalb bezieht sich unsere Anleitung auf die Stoffwindeln von Judes.

Das Wechseln der Windel eines Neugeborenen mag auf den ersten Blick beängstigend erscheinen, ist aber eigentlich ganz einfach. Hier sind die Schritte, die du befolgen solltest:

  • Besorge dir alles, was du brauchst, einschließlich einer sauberen Windel, Tüchern und einer Wickelunterlage oder einem Handtuch.

  • Leg dein Baby in Rückenlage auf die Wickelunterlage oder das Handtuch.

  • Öffne die benutzte Windel und entferne sie von deinem Baby.

  • Den Stuhlgang kannst du mithilfe des Judes Poo Papers ganz einfach entsorgen.
    (Muttermilchstuhl benötigt kein Poo Paper, da er wasserlöslich ist und einfach herausgewaschen werden kann).

  • Die benutzte Innenwindel kommt in den Windelbeutel und die Überhose kann (wenn sie sauber ist) zum Auslüften aufgehängt werden.

  • Reinige den Po deines Babys mit warmem Wasser und Judes Waschtüchern oder einem Waschlappen.

  • Lege die saubere Innenwindel unter dein Baby und schließe den Klettverschluss. (Bei Bedarf lege zuvor ein Poo Paper ein)

  • Lege nun eine saubere Überhose unter dein Baby und schließe auch hier den Klettverschluss.

  • Die benutzten Windeln kommen in den Judes Windelbeutel, der, sobald er voll ist, mitsamt Windeln in die Waschmaschine geht.

Judes Überhose und Innenwindel Stoffwindel Hände

Welche Art von Windeln ist für ein Baby am besten geeignet?

Es gibt viele verschiedene Arten von Windeln auf dem Markt. Letzten Endes entscheidest du bzw. ihr als Eltern, mit welchen Windeln ihr wickelt. Ich kann euch bei eurer Entscheidung aber durch die Weitergabe von Informationen helfen.

Ich empfehle dir für die Entscheidungsfindung ebenso unsere Artikel zur Nachhaltigkeit von Stoffwindeln im Vergleich zu Einwegwindeln und zu den gesundheitlichen Vorteilen von Stoffwindeln durchzulesen.

Einwegwindeln

Herkömmliche Einwegwindeln bestehen zum Großteil aus Kunststoff. Sie enthalten einen chemischen Kern (Superabsorber), der die Windel immer trocken halten soll. Eine Auflistung der Inhaltsstoffe findest du beim Umweltbundesamt.

Einwegwindeln gehören in den Restmüll. Allein in der EU werden schätzungsweise 33 Milliarden Einwegwindeln pro Jahr verbraucht, wodurch jährlich etwa 6,7 Millionen Tonnen Abfallanfallen, so United Nations Environment Programme.

Neben den Nachhaltigkeitsbedenken sind Einwegwindeln auch recht kostenintensiv. Du kannst bei 3 Jahren Wickelzeit mit etwa 2.995€ rechnen. Wie genau ich auf diese Zahl komme, kannst du hier nachlesen.

Öko-Windeln

Im Gegensatz zu herkömmlichen Einwegwindeln bestehen Öko-Windeln zu mehr Teilen aus kompostierbaren Materialien. Statt herkömmlichem Kunststoff wird Bioplastik verwendet. Studien zeigen jedoch, dass Biokunststoffe ebenso Chemikalien enthalten, wie es auch bei gewöhnlichen Kunststoffen der Fall ist. Der Saugkern besteht bei den meisten Öko-Windeln aus dem gleichen Superabsorber wie bei herkömmlichen Einwegwindeln.

Auch wenn die teilweise kompostierbaren Inhalte etwas anderes vermuten lassen, gehören auch Öko-Windeln ausschließlich in den Restmüll. Die Müllmengen ändern sich durch die Wahl von Öko-Windeln also leider nicht. Die Kosten für Öko-Windeln sind aber höher als für andere Einwegwindeln.

Stoffwindeln

Es gibt viele verschiedene Arten von Stoffwindeln. Ihr Vorteil gegenüber Einwegwindeln: Sie bestehen aus Naturmaterialien. In unserem Erfahrungsbericht kannst du alles über die Unterschiede zwischen Judes und anderen Stoffwindelsystemen nachlesen. Ich werde dir hier nur von Judes erzählen.

Judes-Windeln haben den Anspruch, die einfachsten Stoffwindeln der Welt zu sein. Das Startup möchte mit Judes eine nachhaltige Windel anbieten, die ebenso einfach anzuwenden ist wie Einwegwindeln. Sie bestehen aus einer Überhose (aus 100 % Recycling-Polyester) und einer Innenwindel (aus Bio-Baumwolle), die sich genauso wie eine Einwegwindel anlegen lassen.

Um den Stuhlgang deines Babys aufzufangen und dir sein Herausnehmen zu erleichtern, hat Judes Family sein eigenes Poo Paper (aus Papier) entwickelt. Der Stuhlgang wird also mit dem Poo Paper wie bei Einwegwindeln einfach weggeworfen. Für die Nacht brauchst du lediglich eine Booster-Einlage in die Windel einlegen und sie hält die ganze Nacht dicht. Bei "Vielpinkler*innen" (wie es bei uns der Fall war) empfehlen wir zwei Booster-Einlagen für die Nacht zu verwenden.

Bei Judes kaufst du nur 2 Größen und kommst damit von Geburt an bis zum Trockenwerden aus. Einwegwindeln aller Art bieten deutlich mehr Größen an. Das führt zu übrig bleibenden Windeln, also noch mehr Müll. Nachhaltiger sind Stoffwindeln auf alle Fälle und auch finanziell sind sie den Einwegwindeln vorzuziehen (wie du auch hier nachlesen kannst).

Gebrauchte Stoffwindeln

Werden Stoffwindeln nicht mehr gebraucht, verkaufen die Eltern sie oft weiter. Beim Kauf von Second-Hand-Windeln muss aber besonders auf die Qualität geachtet werden.

Judes Baby süß in Nestchen mit Strickjacke

Fazit

Im Durchschnitt wirst du im ersten Jahr etwa 8-10 Windeln pro Tag und ab einem Alter von einem Jahr ca. 5-8 mal pro Tag wechseln, aber das hängt auch von den individuellen Bedürfnissen des Babys ab. Grundsätzlich gilt: Achte auf die Signale deines Babys und wechsel die Windel so oft wie nötig.

Es ist wichtig, die Windeln deines Neugeborenen häufig zu wechseln, um Windeldermatitis zu vermeiden und dafür zu sorgen, dass sich dein Kind wohlfühlt.

Häufig gestellte Fragen 

Frage: Mein Baby scheint öfter gewickelt werden zu müssen als andere Babys, die ich kenne. Ist das normal?

Antwort: Jedes Baby ist anders, und bei manchen muss die Windel häufiger gewechselt werden als bei anderen. Wenn du die Windel deines Babys alle 2 bis 3 Stunden wechselst und es immer noch schreit oder weint, ist es in Ordnung, wenn du es öfter wickelst.

Frage: Mein Baby hat momentan gerötete Haut auf dem Po. Woran kann das liegen?

Antwort: Eine Rötung im Windelbereich kann verschiedene Ursachen haben. Einige Gründe dafür können kommende Zähne oder auch die Einführung der Beikost sein. Bei Unverträglichkeiten reagiert die Haut deines Kindes. Das kann bei Lebensmitteln, aber auch bei Waschmitteln der Fall sein. Viele Kinder reagieren auf die Inhaltsstoffe von Einwegwindeln, wie du auch hier nachlesen kannst. Weitere Gründe für einen rötlichen Po kann zu langes Tragen der Windel oder auch Windeldermatitis sein. Einen detaillierten Artikel zu Windeldermatitis findest du hier.

Tipps für frisch gebackene Eltern

  • Stelle sicher, dass du alles, was du für den Windelwechsel benötigst, in Reichweite hast, bevor du beginnst. Dazu gehören eine saubere Windel, Waschtücher und eine Wickelunterlage oder ein Handtuch. Hier findest du 8 Tipps für die perfekte Wickeltisch Ausstattung.

  • Achte auf die Signale deines Babys und wechsel die Windel so oft wie nötig, auch wenn dies häufiger als im Durchschnitt der Fall ist.

  • Bewahren gebrauchte Judes bis sie gewaschen werden im Windelbeutel auf.

  • Muttermilchflecken lassen sich durch In-die-Sonne-legen herausbekommen.

Wie waren deine ersten Tage mit Baby? Erzähl uns gerne davon in den Kommentaren.

Noch mehr Tipps findest du auch auf unserem Instagram-Account.

 


Schreiben Sie einen Kommentar

Baby breit Wickeln Judes Stoffwindeln

Breit Wickeln – wie es ganz einfach klappt und warum es wichtig ist

7 min lesen.

Erfahre hier, wie du dein Baby durch breites Wickeln unt...

Vollständigen Artikel anzeigen
Judes Stoffwindeln Stapel Überhosen auf Tisch

Wie viele Windeln braucht man pro Tag? Hier erfährst du die Antwort!

7 min lesen.

Wie viele Windeln braucht ein Neugeborenes eigentlich? Und wie oft solltest du sie wechseln? In d...
Vollständigen Artikel anzeigen
Judes Baby spielt zieht Zug Stoffwindeln süß

Warum Stoffwindeln besser für die Gesundheit sind

11 min lesen.

Erfahre hier, wie...
Vollständigen Artikel anzeigen